Dinge, von denen Sie nicht wussten, dass Google Docs sie tun kann.

 

Dinge, von denen Sie nicht wussten, dass Google Docs sie tun kann

  1. Vollbildmodus

Möchten Sie ablenkungsfrei schreiben? Drücken Sie STRG-SHIFT und F, um die On-Screen-Menüs und Links loszuwerden. Vollbildmodus und wie man zum Beispiel die google docs hintergrundfarbe ändert, erfahren Sie hier. Sie können dann in den meisten Browsern F11 drücken, um in den Vollbildmodus zu wechseln. Durch Drücken von ESC werden die Menüs aufgerufen.

  1. Emulieren Sie klassische Textverarbeitungsprogramme.

Gehen Sie noch mehr in die alte Schule, indem Sie unter „Format > Dokumenteinstellungen“ die Hintergrundfarbe eines Dokuments auf Schwarz und Ihre Textfarbe auf Grün in der Symbolleiste ändern, bevor Sie den Vollbildmodus aufrufen.

Google Docs

ALTE SCHAUFEL: Vollbild und grün auf schwarz. Textverarbeitung für Puristen kann in Google Docs erfolgen.

  1. In Ihrem Blog veröffentlichen

Klicken Sie in einem beliebigen Dokument auf „Share > Publish as Web Page“. Klicken Sie anschließend auf „Set your blog site settings“ und geben Sie Ihre Login-Daten ein. Sie können in Blogger, LiveJournal, SquareSpace und anderen veröffentlichen.

  1. Schnelle Erstellung neuer Dokumente

Hier ist ein Trick aus dem offiziellen Google Docs Blog[googledocs.blogspot.com]. Ziehen Sie den folgenden Link in die Lesezeichenleiste Ihres Browsers:

Neues Dokument[http://docs.google.com/?action=newdoc]

Wählen Sie das Lesezeichen, um ein neues Google Doc. zu erstellen.

  1. Öffnen Sie MS Word-Dokumente in Google Docs mit Firefox.

Laden Sie die Google Toolbar für Firefox herunter. Gehen Sie zu den Optionen der installierten Symbolleiste und wählen Sie „Tools“. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen „Google Docs“ und klicken Sie auf „Bearbeiten“. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen „Doppelklicken Sie auf ein Dateisymbol“. Speichern Sie die Änderungen und Microsoft Word-Dokumente werden nun in Firefox geöffnet.

Google Docs

FOXY: Machen Sie Firefox zu Ihrem Textverarbeitungsprogramm, mit den Anwendungstools der Google Toolbar und Google Docs.

  1. Bringen Sie es bis zum Limit.

Google Docs-Dateien können bis zu 500k groß sein, wobei die Größe der eingebetteten Bilder auf 2MB begrenzt ist. Es gibt ein kombiniertes Limit von 5.000 Dokumenten. Weitere Informationen zu den Statistiken finden Sie in den Hilfeseiten von Google Docs.

Hervorheben von Text in Google Docs

Schritt 1:- Erstellen Sie zunächst eine neue Doc-Datei oder öffnen Sie eine bestehende Google Doc-Datei. Wählen Sie dann den Textabschnitt aus, den Sie hervorheben möchten.

Schritt 2:- In der alten Version der Google Docs Web-Version konnten Sie die Hintergrundfarbe durch Anklicken der Schaltfläche „A“ ändern. In der neuen Version von Google Docs wurde die Highlight-Option jedoch auf die Pinsel-Taste verschoben. Klicken Sie auf die Schaltfläche Pinsel (Bleistift), die im unteren Screenshot zu sehen ist.

Schritt 3:- Sie können dort die Zielfarbe auswählen. Wählen Sie einfach eine der Farben aus und Ihr Texthintergrund ändert sich entsprechend.

Dieser Beitrag wurde unter SHIFT veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.